Theaterpädagogik / Junges ETA

Ramona Parino

Theaterpädagogin

Ramona Parino studierte nach ihrem Abitur 2007 Theaterpädagogik an der Akademie für darstellende Kunst adk-ulm mit dem Schwerpunkt Kinder- und Jugendtheaterdramaturgie. Im Laufe ihres Studiums befasste sie sich ausgiebig mit der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen aus Risikolagen. Ihr erstes Engagement führte sie 2011 an die Badische Landesbühne Bruchsal, wo sie zunächst als Theaterpädagogin und ab 2012 als Leitende Theaterpädagogin arbeitete. Neben ihren regulären Tätigkeiten entwickelte sie dort so erfolgreiche partizipative Formate wie den Ladies-Club oder das Konzept Partnerschule. Im Jahr 2013 gewann ihr Projekt „Vom Buch zum Theater“ mit der Gebrüder-Grimm-Schule Aglasterhausen-Daudenzell den Schülerpreis der Stiftung Kinderland.

Seit der Spielzeit 2016/2017 ist sie Theaterpädagogin am ETA Hoffmann Theater Bamberg und somit Ansprechpartnerin für alle Schulen, Schülerinnen und Schüler, Studentinnen und Studenten, Lehrerinnen und Lehrer und alle anderen, die sich über den Stückbesuch hinaus mit dem Theater beschäftigen möchten.

Kontakt: theaterpaedagogik(at)theater.bamberg.de oder 0951/873024  

Für Pädagoginnen und Pädagogen

Stückempfehlungen für Schulklassen

Ab Klassenstufe 7

INVASION!
Themen: Identifikation, Umgang mit dem Unbekannten, Sprachentwicklung, Überwachung

MALALA - MÄDCHEN MIT BUCH Spielort: Klassenzimmer, Vortstellungstermine nach Absprache
Themen: Grundrechte, Meinungsfreiheit, Kinderrechte, Pakistan, Taliban, Idole

 

Ab Klassenstufe 9

EUROPA VERTEIDIGEN
Themen: Heimat und Fremde, Integration, Internationale Politik, Eigeninitiative, Europäische Geschichte, Schuld und Sühne, Zukunftsvisionen, Recht und Gerechtigkeit, Gesellschaftsstrukturen

MUTTER COURAGE UND IHRE KINDER
Themen: Krieg, Kriegsgewinnler, Opfer und Täter, Grenzen und Grenzgänger, Familie, Werte

ANTIGONE
Themen: Recht und Gerechtigkeit, Gehorsam und Widerstand, Familie, Antike

 

Ab Klassenstufe 10

DAS GOLDENE VLIES
Themen: Heimat und Fremde, Migration, Integration, Mythologie, Krieg, Sühne, Flucht

LA RÉVOLUTUION #1 - WIR SCHAFFEN DAS SCHON
Themen: Zukunft, Staatssysteme, Menschenrechte, Freiheit, Werte

UNTERWERFUNG
Themen: Gesellschaftsstrukturen, Umgang mit dem Fremden, Islamische und westliche Werte im Vergleich, Zukunftsvisionen

Lehrerstammtisch

Der Lehrerstammtisch trifft sich etwa alle zwei Monate im ETA Hoffmann Theater in der TREFFBAR. Dort informieren wir Sie über den Spielplan, theaterpädagogische Angebote und Neuigkeiten. Sie haben die Möglichkeit, mit uns ins Gespräch zu kommen und uns Ihre Anregungen mitzuteilen. Tauschen Sie sich aus und stellen Sie Fragen an die jeweils eingeladenen Theater-Spezialisten. Wir freuen uns auf anregende Gespräche.

Der nächste Lehrerstammtisch findet am 10. Mai 2017 um 18:30 Uhr statt. Im Anschluss kann eine Probe von ANTIGONE besucht werden.


Anmeldung unter: theaterpaedagogik(at)theater.bamberg.de

Lehrernewsletter

Wenn Sie regelmäßig über neue Inszenierungen, Workshops und Zusatzformate informiert werden möchten, abonnieren Sie gerne unseren Lehrerinfobrief (per Post mit beiliegendem Leporello) oder Lehrernewsletter (per Mail). Schicken Sie uns dazu bitte per E-Mail Ihren Namen, Ihre Schule sowie eine Anschrift oder E-Mail-Adresse an theaterpaedagogik(at)theater.bamberg.de

Theaterpädagogische Begleitmaterialien

Zu ausgewählten Inszenierungen bieten wir theaterpädagogische Materialmappen zur Vor- und Nachbereitung des Vorstellungsbesuchs an. Die Materialmappen werden Ihnen als PDF-Dokument per Mail zugesandt. Sie können Sie unter theaterpaedagogik(at)theater.bamberg.de anfragen.

In dieser Spielzeit stehen Ihnen Materialmappen zu den folgenden Stücken zur Verfügung:


BUDDENBROOKS
EUROPA VERTEIDIGEN
LA REVOLUTION # 1 - WIR SCHAFFEN DAS SCHON
UNTERWERFUNG
INVASION!
MUTTER COURAGE UND IHRE KINDER
ANTIGONE

Bitte beachten Sie: Da sich unsere theaterpädagogischen Begleitmaterialien direkt auf unsere Inszenierungen beziehen, stehen sie erst in der Woche der jeweiligen Premiere zur Verfügung.

Inszenierungsbegleitende Workshops

Zu ausgewählten Inszenierungen können Sie vorbereitende Workshops buchen. Wir kommen zu Ihnen in die Schule und führen einen 90-minütigen Workshop im Klassenraum durch. Der Workshop beginnt zunächst mit einem theoretischen Teil, in dem wir in den Stoff einführen und Informationen zum Regiekonzept und zur Entstehungsgeschichte des Stückes geben. In einem zweiten Teil gehen wir anhand von spielpraktischen Übungen auf Inhalte und Spielweisen der jeweiligen Inszenierung ein.

Der Workshop ist kostenlos in Verbindung mit einem Vorstellungsbesuch buchbar.

Weitere Informationen und Buchung unter theaterpaedagogik(at)theater.bamberg.de

Probenklasse

Bevor eine Inszenierung zur Premiere kommt, arbeitet ein ganzes Team wochenlang an der Entstehung. Es wird geprobt, besprochen, gestrichen, besprochen, umentschieden, ausprobiert, besprochen, gestritten, besprochen… Nach und nach entstehen Bilder die das erzählen sollen, was ein Autor in einem Stücktext verfasst hat. Am Ende steht die Premiere und es kann nur spekuliert werden, was der individuelle Zuschauer tatsächlich von der Inszenierung mitnimmt. Diesen Probenprozess möchten wir gerne für Schülerinnen und Schüler öffnen. Wir möchten schon vor der Premiere in Austausch mit unserem jungen Publikum kommen und ihnen so das Theatergeschehen näher bringen.

Ein Probenbesuch umfasst ca. 90 Minuten, bestehend aus einem Einblick in die Probenarbeit und einem anschließenden Gespräch mit Produktionsmitgliedern über das Gesehene. Das Angebot ist in Verbindung mit einem Vorstellungsbesuch kostenlos zubuchbar, es entstehen nur die Kosten für die Eintrittskarten.

Weitere Informationen und Buchung: theaterpaedagogik(at)theater.bamberg.de

Theaterführungen

Wenn die Zuschauer eine Vorstellung besuchen, ist meist alles fertig. Das Bühnenbild steht, die Schauspieler wirken routiniert, das Licht verändert sich wie von Zauberhand – kurzum, die Illusion ist perfekt. Aber was passiert eigentlich, wenn gerade keine Vorstellung ist? Warum parken vor dem ETA Hoffmann Theater rund 40 Fahrräder, obwohl die Türen geschlossen sind? Wie kann es sein, dass die Grundschüler an einem Tag ein Märchen sehen und die Eltern am Tag darauf ein anderes Stück?

Bei einer Theaterführung zeigt sich das Theater von seiner anderen, seiner geheimen Seite. Gemeinsam mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern entdecken wir wie ein Bühnenbild entsteht, woher die Kostüme kommen, was die Schauspieler tagsüber machen, welche Berufe es am Theater gibt und werfen einen Blick in die Geheimgänge rund um die Bühne.

Das Angebot ist kostenlos buchbar.

BITTE BEACHTEN SIE: Die Termine für Theaterführungen sind bis zum Beginn der Sommerferien ausgebucht. Gerne führen wir Sie und Ihre Klasse/Gruppe ab September 2017 hinter die Kulissen unseres Hauses.

Weitere Informationen und Buchung: theaterpaedagogik(at)theater.bamberg.de

 

 

Weitere Angebote

Sie haben noch Fragen? Sprechen Sie uns an! Gerne entwickeln wir auch individuelle Angebote, denn generell gilt: Vorerst ist nichts unmöglich, solange man es sich vorstellen kann.

Kontakt: theaterpaedagogik(at)theater.bamberg.de oder Telefon +49 951 873024

Für Schülerinnen, Schüler und Studierende

ETA REPORTER BLOG

Im neuen Format für Schülerinnen, Schüler und Studierende darf sich das junge Publikum des ETA Hoffmann Theaters im Bereich Journalismus ausprobieren. Zu allen Produktionen gibt es zahlreiche Themen zur Auswahl, über die geschrieben werden kann. Den Auftakt dieses Formates macht eine Reihe zu MUTTER COURAGE UND IHRE KINDER. Für den neu gestalteten ETA REPORTER BLOG haben Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 11 Berichte über ihre Eindrücke eines Vorstellungsbesuches verfasst, ein Interview mit der Kattrin-Darstellerin Ronja Losert geführt und unser Team bei der Vorbereitung einer Vorstellung hinter den Kulissen begleitet.

MUTTER COURAGE UND IHRE KINDER

Eindrücke zu einem Vorstellungsbesuch
Flut der Eindrücke
Das Drama des Krieges
Das Leben während eines Krieges
Mutter Courage - Whatsapp - Oarschweh
Neuartiges für starke Nerven
Historie trifft Moderne

Theaterscouts

Theaterscouts sind Studierende der Otto-Friedrich-Universität Bamberg und weiterer Universitäten und Hochschulen in Franken, die sich als assoziative Mitglieder des Theaters verstehen. Es sind Studierende aus allen Bereichen, von Germanistik über Philosophie bis zur Ökonomie und Theologie. Mit dem Mitgliedsausweis kann jede Inszenierung einmal kostenlos besucht werden. Monatlich treffen sich alle Theaterscouts in der TREFFBAR und tauschen sich über aktuelle Inszenierungen aus. Vor allem aber entwickeln sie gemeinsam neue Formate, um ein studentisches Publikum anzusprechen.

 

 

Unistand

In Kooperation mit dem Studentenwerk Würzburg ist das ETA Hoffmann Theater einmal im Monat in einer der Mensen (Mensa Feldkirchenstraße oder Mensa Austraße) mit einem Infostand, besonderen Angeboten und Überraschungen vertreten. Zudem gibt es die Möglichkeit, mit Mitarbeitern des Theaters und mit den Theaterscouts ins Gespräch zu kommen.

 

Mensa Feldkirchenstraße

Mittwoch, 08. Februar 2017

 

 

Für Spielwütige

SPIELCLUB JUGEND

Alle zwischen 13 und 17 Jahren, die schon einmal die Bühnenluft der Profis schnuppern wollten sind herzlich eingeladen, am Spielclub Jugend teilzunehmen. Gemeinsam suchen wir uns ein Thema zum Spielzeitmotto „Europa“ und finden eigene Wege, unsere Ideen, Gedanken und Vorstellungen auf der Bühne darzustellen.

Der Spielclub Jugend ist bereits mitten in der Probenphase. Der Einstieg ist ab Oktober 2017 wieder möglich.

Weitere Informationen und Anmeldungen für die Warteliste: theaterpaedagogik(at)theater.bamberg.de

SPIELCLUB GENERATION

Für Menschen zwischen 18 und 99 Jahren ist der Spielclub Generation der Ort, an dem sie sich künstlerisch im geschützten Raum der Probebühne ausprobieren können, um schließlich ihre Ergebnisse auf der Profibühne des ETA Hoffmann Theaters zu präsentieren. Wir möchten Menschen mit und ohne Fluchterfahrung zusammen bringen und uns die Frage stellen: Was bedeutet Flucht überhaupt? Sind wir nicht schon alle einmal vor irgendetwas geflohen? Wohin flieht man und wie sieht eine Flucht überhaupt aus? Wie kann man Flucht in einem durch Wände und Bühnenkante begrenzten Raum darstellen?

Der Spielclub Generation ist bereits mitten in der Probenphase. Der Einstieg ist ab Oktober 2017 wieder möglich.

Weitere Informationen und Anmeldungen für die Warteliste: theaterpaedagogik@theater.bamberg.de