Pina Kühr

Pina Kühr wurde 1987 bei Freiburg i. Br. geboren, sie studierte von 2006 bis 2008 in Heidelberg Musikwissenschaft und osteuropäische Geschichte. Zur selben Zeit spielte sie bereits am Badischen Staatstheater Karlsruhe u.a. „Die Vögel“. 2008 begann sie ihr Studium an der Folkwang Universität Bochum.

Während des Studiums war sie am Schauspielhaus Bochum u.a. in „Cyrano de Bergerac“ zu sehen. Von 2012 bis 2015 war sie festes Ensemblemitglied des Theaters Regensburg, wo sie unter anderem die Amalia in „Die Räuber“ und die Marie in „Woyzeck“, Pasar in der Uraufführung „mensch.maschine.“ von Konstantin Küspert und Jessica Höfel in „Frau Müller muss weg“ spielte.

Mit ihren lyrischen Texten entwickelte sie in unterschiedlichen Konstellationen Performances unter dem Titel „text & tanz“. Pina Kühr schreibt, dreht und spielt in ihrer freien Zeit eigene Filmprojekte. Ihre Filme „Ein. Paar. Geschichten.“ und „Martha & Isabelle“ wurden auf diversen Festivals gezeigt. Seit der Spielzeit 2015/16 ist Pina Kühr festes Ensemblemitglied am ETA Hoffmann Theater Bamberg.

Wirkt in der Spielzeit 16/17 mit bei DAS INTERVIEW, UNTERWERFUNG, MUTTER COURAGE UND IHRE KINDER, DREI WINTER, DER DIENER ZWEIER HERREN.